Wer sind die Erfurter Bahá'í?

Wer sind und was machen die Erfurter Bahá'í?

Die Stifter des Bahá’í-Glaubens stammten aus dem Iran, die ersten Bahá’i-Gläubigen in Deutschland kamen 1905 aus den USA ins damalige Königreich Württemberg und im Jahre 1990 aus Westdeutschland nach Erfurt. Schon 1990 hatten sich auch die ersten Erfurter dem Glauben angeschlossen.

Heute hat Erfurt Mitglieder aus 6 Nationen, einige aus den westlichen Bundesländern und einige gebürtige Erfurter, etwa 36 Personen, vom Kleinkind- bis zum Rentenalter sind alle Generationen vertreten.

Wir Baha'is treffen uns regelmäßig zu den 19-Tagefesten, den Bahá'í-Feiertagen, jeden 2. Sonntag im Monat zum Austausch zum Thema: die "Friedensidee" und am letzten Sonntag des Monats zur Gebetsstunde im Bahá'í-Centrum. Für die Kinder finden wöchentlich Samstags von 10:00 bis 12:00 Uhr Kinderklassen statt. Genauere Information zu unseren Veranstaltungen gibt es hier.

Im Bahá'í-Centrum befindet sich eine Leihbibliothek, ebenso stehen dort kostenlose Informations-Broschüren zur Verfügung.

Darüber hinaus beteiligen wir uns am Interreligiösen Dialog: - im Rahmen der Interkulturellen Woche organisieren wir alljährlich eine Gebetsstunde der Religionen in der Kleinen Synagoge Erfurt.

In unserer Gemeinde leben 2 Religionswissenschaftler, welche gerne Gespräche über Religionen im Allgemeinen führen: Fragen Sie uns an! Tel. 0361 / 7867 9990 (Dr. Michael Sturm-Berger).

"Ob der erste Kontakt mit neu gefundenen Freunden eine Einladung auslöst, sich der Bahá’í-Gemeinde anzuschließen oder an einer ihrer Aktivitäten teilzunehmen, ist nicht übermäßig wichtig. Wichtiger ist, dass sich jede Seele willkommen fühlt, sich der Gemeinde mit Beiträgen zur Besserung der Gesellschaft anzuschließen und damit einen Pfad des Dienstes an der Menschheit zu beschreiten, auf dem am Anfang oder auch später die formale Aufnahme stattfinden kann". - Das Universale Haus der Gerechtigkeit

Die wesentliche Botschaft Bahá'u'lláhs ist die der Einheit. Die Bahá'í-Religion, die jüngste der unabhängigen Weltreligionen, hat mehr als sechs Millionen Gläubige, welche in fast jedem Land und in vielen abhängigen Gebieten auf der ganzen Welt zu finden sind. Die Encyclopedia Britannica hat in ihrem Jahrbuch die Bahá'í-Religion als an zweiter Stelle nach dem Christentum in seiner geographischen Verbreitung aufgeführt. Wenn Sie mehr über den Bahá'í-Glauben wissen möchten, finden Sie Informationen unter www.bahai.de, der offizielle Website des Bahá'í-Glaubens in Deutschland.

Wichtige Ereignisse

Feier zum 200. Geburtstag Bahá'u'lláhs

Die Bahá’í-Gemeinde Erfurt, sowie die Bahá’í-Weltgemeinde feierte im Jahr 2017 am 22. Oktober den 200. Geburtstag Bahá'u'llás, des Stifters der Bahá’í-Religion.

Bahá'í Centrum Erfurt

Josef-Ries-Straße 11
99086 Erfurt
E-Mail: erfurt(at)bahai.de
Tel.: 0178 488 14 51

Die Welt gemeinsam verbessern

Möchten Sie etwas tun, um die Welt mit den Bahá'ís zu verbessern? Wir können in Ihrer Nachbarschaft beginnen. Wir werden Ihnen für Ihre Ideen und Ihre Hilfe dankbar sein. Teilen Sie Ihre Meinung auf unserer Kontakt-Seite!