Vielen Dank für Ihre Anfrage

 

Vielen Dank!

Wir versuchen, so bald wie möglich auf Ihre Nachricht zu antworten.

Ihre Bahá'í-Gemeinde Erfurt

Die letzten Blogbeiträge

Was ist der Bahá'í-Glaube?

Was ist der Bahá'í-Glaube?

Der Bahá'í-Glaube ist eine Weltreligion, die auf den Lehren Bahá'u'lláhs basiert. Er lehrte, dass es nur einen Gott und eine Menschheitsfamilie gibt und dass die großen Weltreligionen eine aufeinander folgende Stufe in der spirituellen Entwicklung der menschlichen Gesellschaft darstellen.

Hat das Leiden einen Sinn?

Hat das Leiden einen Sinn?

Manchmal gehen wir durch schwere Prüfungen, z.B. heute mit der Corona-Krise. - Aber wie können wir das Beste aus schweren Zeiten machen? Wie können wir mehr Glückseligkeit und Geistigkeit erlangen? Lassen wir uns dazu ein paar Gedanken und Zitate anschauen, die uns Hilfe geben können.

Der 12. Ridván Tag

Der 12. Ridván Tag

Das 12-tägige Fest von Ridván bedeutet den Jahrestag der Erklärung der Sendung Bahá’u’lláhs an seine Anhänger, und im Heiligsten Buch setzte Bahá'u'lláh Ridván als eines der beiden "größten Feste" ein; das andere ist die Erklärung des Báb.

Dimensionen eines Lebens der Weisheit

Dimensionen eines Lebens der Weisheit

Im 'Tablet der Weisheit' schrieb Bahá'u'lláh über die Harmonie von Wissenschaft und Religion, vom Schöpfungsakt, welcher "keinen Anfang und kann kein Ende" hat. Wir betrachten die Frage: Wie können wir "Weisheit" aus dem Diskurs, den Bahá'u'lláh in dieser Arbeit entfaltete, verstehen?

Das Geschenk des Bahá'í-Fastens

Das Geschenk des Bahá'í-Fastens

Das Fasten war in der gesamten Menschheitsgeschichte eine bedeutende Religionspraxis. Viele der Manifestationen Gottes selbst durchliefen irgendwann in ihrem Leben eine Zeit der Meditation und des Fastens, in der sie in intensiver Gemeinschaft mit Gott die Geheimnisse des Universums und die Natur ihrer Mission betrachteten.

Die schädlichen Auswirkungen von übler Nachrede

Die schädlichen Auswirkungen von übler Nachrede

Wörter sind in gewisser Weise wie Samen. Sie keimen als Gedanken in den Köpfen der Leser oder Hörer auf. Die genaue Form, in welcher der Gedanke in der Welt der individuellen Vorstellungskraft auftritt, ist je nach dem Boden dieses Herzens und Geistes unterschiedlich.

Allgemeiner Friede

Allgemeiner Friede

Die Frage des allgemeinen Friedens auf Erden, verheißen in der "Heiligen Schrift", ist ein dreitausend Jahre alter Grundgedanke, d.h., es ist angekündigt, dass in den letzten Tagen, infolge des Erscheinens zweier göttlicher Offenbarungen auf der Erde, der wirkliche allgemeine Friede zwischen allen Völkern der Welt errichtet wird.

Ruft der Bahá'í-Glaube zu einer grenzenlosen Welt auf?

Ruft der Bahá'í-Glaube zu einer grenzenlosen Welt auf?

Heute stammen so viele unserer politischen Auseinandersetzungen, Zwietracht und Spaltung von einem einzigen kontroversen Thema ab: Grenzen … Um eine echte Gemeinschaft der Völker langfristig zu etablieren, bedarf es der endgültigen Regelung aller Grenzfragen. Die Bahá'í-Vision sieht eine vereinte Welt - eine Welt, die Nationen nicht abschafft, sondern sie in einer globalen Föderation von Ländern zusammenführt.

Die fortschreitende Offenbarung des göttlichen Willens

Die fortschreitende Offenbarung des göttlichen Willens

Das Prinzip der Fortschreitenden Gottesoffenbarung, nach dem wir als Bahá'ís oft gefragt werden, stammt aus unserer Überzeugung vom Prinzip der Einheit der Religion. In diesem Artikel betrachten wir einige einleitende Gedanken zu diesem grundlegenden Thema.

Wer war ‘Abdu’l-Bahá

Wer war ‘Abdu’l-Bahá

‘Abdu’l-Bahá war der älteste Sohn Bahá'u'lláhs, des Stifters der Bahá'í-Religion - von Ihm testamentarisch zum Oberhaupt der Gemeinde und zum autorisierten Ausleger Seiner Schriften ernannt, das Geheimnis Gottes.

@ Neue Blog Artikel via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentare

Keine Kommentare