Glossar der auf dieser Seite verwendeten Begriffe

Im Bahá'í-Glauben verwendete Begriffe

Bahá'í-Wahlen,

zur Wahl der Mitglieder der Geistigen Räte

Welche nach Bahá'í-Prinzipien durchgeführt werden um Personen auszuwählen, die als Mitglieder des örtlichen und nationalen geistigen Rates und des Universalen Hauses der Gerechtigkeit dienen sollen.

Die Wahlen für die örtlichen Geistigen Räte finden im Allgemeinen am 21. April, dem ersten Tag des Ridván-Festes (21. April-2. Mai), statt. Die Wahlen für die Nationalen Geistigen Räte werden jährlich während des Ridván-Festes abgehalten. Die Wahlen für das Universale Haus der Gerechtigkeit werden alle fünf Jahre abgehalten. Alle erwachsenen Mitglieder in einer Bahá'í-Gemeinde, (ab 21 Jahren), können die Mitglieder ihrer Örtlichen Geistigen Räte wählen; die Bahá'í in einer Wahleinheit wählen einen oder mehrere Delegierte, die ihrerseits die Mitglieder der Nationalen Geistigen Räte auf der Nationaltagung wählen. Die Mitglieder der Nationalen Geistigen Räte wählen auf einem internationalen Kongress die Mitglieder des Universalen Hauses der Gerechtigkeit.

Shoghi Effendi rät den Wählern:

»Der Wähler … muss in Gebet und Ergebenheit und nach Meditation und Nachsinnen gläubige, ernsthafte, erfahrene, fähige und sachkundige Seelen wählen, die der Mitgliedschaft würdig sind.«

(Shoghi Effendi, 1. Juli 1943, in: 'Über Heiligkeit und Wesensart der Bahá’í-Wahlen')

Es gibt keine Nominierungen, Wahlkampf ist verboten. Die Stimmabgabe erfolgt in einer betenden Atmosphäre, und die neun Personen, welche die meisten Stimmen erhalten, gelten als von Gott anerkannt. Mitglieder einer Minderheitsrasse oder -gruppe werden bei Gleichstand für den neunten Platz bevorzugt; andernfalls werden Stimmzettel abgegeben, um den Gleichstand zu brechen (Stichwahl). Ein einzigartiger und bedeutender Aspekt aller Bahá'í-Wahlen ist die Tatsache, dass die Wähler mit der Maßgabe wählen, dass sie frei wählen können, wen immer ihr Gewissen sie zur Wahl auffordert, und dass sie die Autorität des Ergebnisses in Ergebenheit akzeptieren.

Siehe auch: Geistige Räte.

Was sind die Bahá'í Wahlen, welche zu Ridván stattfinden?

Mitglieder des Geistigen Rates
« zurück             zum Glossar »

@ Neue Blog Artikel via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich