Glossar der auf dieser Seite verwendeten Begriffe

Im Bahá'í-Glauben verwendete Begriffe

Bahá'í-Ära,

beginnt mit der Erklärung des Báb

Die Periode des Bahá'í-Kalenders, welche eigentlich mit der Erklärung des Báb am 23. Mai 1844 beginnt, aber auf den 21. März 1844 (Náw-Rúz) zurück gerechnet wurde (s. Náw-Rúz), und voraussichtlich bis zum nächsten Erscheinen einer Manifestation (Prophet) Gottes, nach Ablauf von mindestens tausend Jahren (die Bahá'u'lláh im Oktober 1852 im Síyáh-Chál zuteil gewordene Offenbarung kennzeichnet die Geburt Seiner prophetischen Sendung), andauern wird.

»Der 23. Mai 1844 bezeichnet den Beginn des bewegtesten Abschnitts im Heroischen Zeitalter der Bahá'í-Ära …der Geburt der Bábí-Sendung, des Beginns der Bahá'í-Ära - Auftakt des Bahá'í-Zeitalters - und der Geburt ‘Abdu’l-Bahás…«

(Shoghi Effendi, 'Gott Geht Vorüber')

»Das Hervortreten einer Weltgemeinschaft, das Bewusstsein des Weltbürgertums, die Begründung einer Weltzivilisation und Weltkultur - Strukturen, die allesamt mit den Anfangsstadien in der Entfaltung des Goldenen Zeitalters der Bahá'í-Ära zusammenfallen müssen - sollten ihrer wahren Natur nach, was dieses planetarische Leben anbelangt, als die äußersten Grenzen für die Organisation der menschlichen Gesellschaft angesehen werden, wenngleich der Mensch als Einzelwesen im Ergebnis dieser Vollendung unbegrenzt weiter fortschreiten, sich weiter entwickeln wird und muss.«

(Shoghi Effendi, 'Die WeltordnungBahá'u'lláhs')


Der Majestätische Prozess: Zyklen, Äras, Zeitalter, Epochen und Stufen 1844-2021

Zukünftige Epochen

Die Aufgaben, die im Laufe des Gestaltenden Zeitalters noch zu bewältigen sind, sind vielfältig und herausfordernd. Es sind weitere Epochen zu erwarten, die jeweils bedeutende Stufen in der Entwicklung der Verwaltungsordnung markieren und im Goldenen Zeitalter des Glaubens gipfeln. Das Goldene Zeitalter selbst wird "aufeinanderfolgende Epochen" umfassen, die letztlich zur Errichtung des Größten Friedens, zum Bahá'í-Weltgemeinwesen und zur "Geburt und Blüte einer Weltzivilisation" führen werden.

»Der 23. Mai 1844 markiert den Beginn des bewegtesten Abschnitts des Heroischen Zeitalters der Bahá'í-Ära. Dieses Zeitalter leitet die ruhmreichste Epoche in dem größten Zyklus ein, den die Geistesgeschichte der Menschheit bisher kennt.«

»Dieser kurze, turbulente Zeitabschnitt mag mit Recht als der blutigste und dramatischste des Heroischen Zeitalters der Bahá'í-Ära gelten.«

(Shoghi Effendi, 'Gott Geht Vorüber')

»Bahá'u'lláh bezeugt den umwälzenden Einfluss Seiner Weltordnung, formuliert die Lehre von der »Größten Unfehlbarkeit«, einem Charisma, das ausschließlich den Propheten wesenseigen ist, und erklärt definitiv, dass vor Ablauf von tausend Jahren keine Manifestation Gottes erscheinen werde.«

(Bahá'u'lláh, 'Kitáb-i-Aqdas)

»Mit dem Hinscheiden ‘Abdu’l-Bahás waren vom ersten Jahrhundert der Bahá'í-Ära, deren Beginn mit Seiner Geburt zusammenfällt, mehr als drei Viertel verstrichen.«

(Shoghi Effendi, 'Gott Geht Vorüber')

»Mit dem Beginn der Vierten Epoche des Gestaltenden Zeitalters wurde ein Verfahren in Gang gesetzt, durch das die Ziele der nationalen Pläne in gemeinsamer Beratung der Nationalen Geistigen Räte und der Kontinentalen Berater formuliert werden. Dies eröffnete eine neue Phase im Reifeprozeß der Verwaltungsordnung.«

(/Botschaft des Universalen Hauses der Gerechtigkeit/19. Mai 1994/18)

»Insbesondere seit Beginn der fünften Epoche im Jahre 2001 hat sie bedeutende Schritte zur Vervielfältigung ihrer menschlichen Ressourcen durch ein Trainingsprogramm unternommen,…«

(Botschaft des Universalen Hauses der Gerechtigkeit, Ridván 2006)

»Zu Riḍván 2021 werden die Anhänger Bahá'u'lláhs einen Plan beginnen, der ein einziges Jahr dauert. Kurz, aber voller bedeutender Vorzeichen, wird dieses einjährige Unterfangen eine neue Welle von Plänen einleiten, die die Arche der Sache in das dritte Jahrhundert der Bahá'í-Ära tragen.«

(Botschaft des Universalen Hauses der Gerechtigkeit, Ridván 2018)

»Diese Ordnung ist es auch, deren Überbau nun im Gestaltenden Zeitalter des Glaubens durch die Sachwalter des Bundes und die gewählten Repräsentanten der weltweiten Bahá'í-Gemeinde mit Fleiß und vereinten Kräften errichtet wird. In der Fülle der Zeit wird schließlich das Goldene Zeitalter dieser Sendung den Überbau gerade dieser Ordnung erleben, die mit dem Entstehen der Bahá'í-Weltgemeinschaft ihre vollendete Gestalt erreicht: das Königreich Gottes auf Erden.«

(Shoghi Effendi, 'Gott Geht Vorüber')

Der Majestätische Prozess: Zyklen, Äras, Zeitalter, Epochen und Stufen 1844-2021, als PDF zum Download.

Der Majestätische Prozess: Zyklen, Äras, Zeitalter, Epochen und Stufen 1844-2021
« zurück             zum Glossar »

@ Neue Blog Artikel via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich