Bahá'í-Blog, Kategorien

Kategorie: Bahá'í-Feste

Die Sonne Bahá's ist untergegangen: Bilder von Bahji

Jedes Jahr gedenken die Bahá'í auf der ganzen Welt des Hinscheidens Bahá'u'lláhs, der am 29. Mai 1892 in Bahji, in der Nähe von Akká, verstarb. Shoghi Effendi verfasste die Beschreibung dessen, was in den Stunden nach der Morgendämmerung an diesem historischen Tag folgte:

Die Erklärung des Báb

Die Bahá'í sehen den Báb als einen Gesandten Gottes, der eine Rolle hatte, die mit Johannes dem Täufer verglichen werden kann (welcher von der Ankunft Christi berichtete), indem er das Kommen der jüngsten Manifestation Gottes ankündigte: Bahá'u'lláh.

Was sind die Bahá'í Wahlen, welche zu Ridván stattfinden?

Jedes Jahr versammeln sich Bahá'ís auf der ganzen Welt am ersten Tag des größten Bahá'í-Festes, zum Ersten Ridván, in ihren lokalen Gemeinden um die neun Mitglieder ihres Verwaltungsgremiums, den örtlichen Geistigen Rat zu wählen.

Ridván der König der Feste

Der Frühling hat aus Bahá'í-Sicht zwei besondere, geistige Höhepunkte: das Naw-Rúz Fest zum Abschluss des Bahá'í Fastens und das Ridván Fest. Bei diesen Gelegenheiten frage ich mich, wozu uns Gott diese Feste gegeben hat; sind sie wichtig für mein persönliches Wachstum? Diese Zeit inspiriert mich auch dazu, die heiligen Schriften mehr zu erforschen, um besser zu verstehen, wohin ich im Leben gehen soll.

Der unveränderliche Glaube: Ostern und Ridván

Als Bahá'í glauben wir, dass die Grundlage aller göttlichen Religionen eins ist. Es gibt viele Ähnlichkeiten zwischen den göttlichen Religionen, wir haben dies schon in anderen Artikeln versucht darzulegen um zu verstehen, was Bahá'u'lláh mit dieser Aussage meinte: »Dies ist der unveränderliche Glaube Gottes, ewig in der Vergangenheit, ewig in der Zukunft.«

Ayyám-i-Há – Die Tage jenseits der Zeit

Ayyám-i-Há ist ein mehrtägiges Bahá'í-Fest, das in Ländern und Territorien auf der ganzen Welt gefeiert wird. Es fällt auf Ende Februar und Anfang März (mit der kürzlichen weltweiten Einführung des Bahá'í- oder Badí-Kalenders können sich die genauen Daten von Ayyám-i-Há um ein paar Tage verschieben). Schauen wir uns kurz an, was Ayyám-i-Há ist, was es bedeutet und wie es gefeiert wird.

Naw-Ruz: Spiritueller Frühling

Jedes Jahr feiern Bahá'í aus der ganzen Welt Naw-Rúz am Tag der Frühlings-Tag- und Nachtgleiche. Naw Ruz hat seine Ursprünge im Zoroastrismus im alten Iran und wird bis heute von Iranern aller Religionen als Kulturfestival gefeiert. Naw-Rúz wurde von Bahá'u'lláh zur Feier des "geistigen Frühlings" der Menschheit heute wieder geschenkt.

Die Zwillingsoffenbarung in der Bahá'í-Religion

Die heiligen Schriften aller Glaubensrichtungen hatten von Zwillingsoffenbarungen gesprochen, die zur "Zeit des Endes" erscheinen würden, der Geburten des Báb, dem Vorläufer, sowie Bahá'u'lláh, dem Stifter des Bahá'í-Glaubens.

Bahá'í Centrum Erfurt

Josef-Ries-Straße 11
99086 Erfurt
E-Mail: erfurt(at)bahai.de
Tel.: 0178 488 14 51

Die Welt gemeinsam verbessern

Möchten Sie etwas tun, um die Welt mit den Bahá'ís zu verbessern? Wir können in Ihrer Nachbarschaft beginnen. Wir werden Ihnen für Ihre Ideen und Ihre Hilfe dankbar sein. Teilen Sie Ihre Meinung auf unserer Kontakt-Seite!