Die Bücher

Bücher

Nabíl-i-A'zam

Nabils Bericht aus den frühen Tagen der Bahá'í-Offenbarung
Nabils Bericht aus den frühen Tagen der Bahá'í-Offenbarung

der einzigartige Bericht Nabíls über die ersten Anfänge im dunkelsten Persien viele Leser interessieren dürfte. Die Aufzeichnungen, die er mit so viel hingebungsvoller Sorgfalt niedergelegt hat, sind in mancher Hinsicht außergewöhnlich. Sie sind streckenweise äußerst mitreißend, und die Leuchtkraft ihres zentralen Themas verleiht dieser Chronik nicht nur einen bedeutenden historischen Wert, sondern darüber hinaus eine hohe moralische Kraft. Ihre Schlaglichter sind grell; und diese Wirkung ist so intensiv, daß der Eindruck entsteht, als bräche mitten in der Nacht die Sonne hervor. Die Erzählung handelt von Kampf und Märtyrertum, von dramatischen Szenen und tragischen Ereignissen. Korruption, Fanatismus und Grausamkeit vereinigten sich gegen die Sache der Erneuerung, sie zu vernichten; und dieses Buch schließt ab zu einem Zeitpunkt, da eine wahre Orgie von Haß ihr Ziel scheinbar erreicht hat: jeden Mann, jede Frau, jedes Kind aus Persien in die Verbannung zu schicken oder zu töten, wenn sie gewagt hatten, sich der Lehre des Báb zuzuwenden.

Nabíl, der in einigen der Szenen, die er schildert, selbst mitwirkte, griff zur Feder, um einzig die Wahrheit über die Männer und Frauen zu berichten, die so erbarmungslos verfolgt waren, und über eine Bewegung, die so übel verleumdet wurde. Er schreibt in ruhigem Stil, und wenn ihn heftige Gefühlsregung fortträgt, wird seine Ausdrucksweise lebhaft und schneidend. Er stellt nicht systematisch Ansprüche und Lehre von Bahá'u'lláh und Seinem Vorläufer dar. Er will einzig und allein über die ersten Anfänge der Bahá'í-Offenbarung berichten und die Erinnerung an die Taten ihrer ersten Verfechter wachhalten. Er berichtet über eine Reihe von Geschehnissen mit genauer Quellenangabe über fast jeden Punkt seiner Informationen. Sein Werk ist darum, wenn auch weniger hinsichtlich seiner künstlerischen Gestaltung oder seines wissenschaftlichen Gehalts, doch von großem Wert als wortgetreuer Bericht über alles, was er selbst erlebt hat oder von glaubhaften Zeugen über die Frühgeschichte der Bahá'í-Sache in Erfahrung bringen konnte.

Das Grundthema des Berichtes, die heilige, heldenhafte Gestalt des Báb, dieses so sanftmütigen und heiteren Vorläufers, der doch von solchem Eifer, von solcher Entschlossenheit und Überlegenheit beseelt war; die Hingabe Seiner Anhänger, welche allen Unterdrückungen mit unbeugsamem Mut und oft geradezu mit Verzückung entgegengingen; die Wut einer eifersüchtigen Priesterschaft, die zu ihren Gunsten die Leidenschaft eines blutdürstigen Pöbels entfachte; all dies spricht eine Sprache, die jeder verstehen kann. Und doch ist es nicht leicht, dem Bericht in allen Einzelheiten zu folgen, oder zu ermessen, wie unerhört die Aufgabe war, die Bahá'u'lláh und Sein Vorläufer unternommen hatten, wenn man nicht einige Kenntnis besitzt über die religiösen und politischen Verhältnisse in Persien, über Sitten und Mentalität des Volkes und seiner Führer. Nabíl setzt dieses Wissen voraus. Er selbst ist, wenn überhaupt, kaum je über die Grenzen des Reiches des Sháh hinausgekommen, und so konnte er auch keine Vergleiche anstellen zwischen der Zivilisation seines eigenen Landes und der fremder Länder. Er hat nicht den westlichen Leser im Auge. Wenn er sich auch dessen bewußt war, daß das von ihm gesammelte Material nicht nur in nationalem Rahmen oder für den Bereich des Islám von Bedeutung war, und daß es über kurz oder lang westwärts und ostwärts rund um die ganze Erde Verbreitung finden würde, so hat er doch als Orientale in einer orientalischen Sprache für die geschrieben, die sie verstanden. Das einzigartige Werk, das er so gewissenhaft zusammengetragen hat, ist für sich selbst eine großartige und bedeutende Leistung.

Zurück zur Übersicht

Bücher Suche




Bahá'í Centrum Erfurt

Josef-Ries-Straße 11
99086 Erfurt
E-Mail: erfurt(at)bahai.de
Tel.: 0178 488 14 51

Die Welt gemeinsam verbessern

Möchten Sie etwas tun, um die Welt gemeinsam zu verbessern? Wir können in Ihrer Nachbarschaft beginnen. Wir sind über Ihre Ideen und Ihre Hilfe dankbar. Teilen Sie Ihre Meinung auf unserer Kontakt-Seite!